Was wir machen

Mit Kunst- und Dokumentarausstellungen, Musik, Tanz, Filmen, Vorträgen,  sowie praktischen Hilfen, wie Rechts- & Sozialberatungen und Sprachkursen, bietet unser Verein als Träger des soziokulturellen Zentrums „Haus der Kulturen“ und Projektträger allen in Lübeck lebenden Menschen den Rahmen, eine lebendige Begegnung und das Zusammenleben in der Stadt aktiv zu gestalten.

Veranstaltungen

Wann: Freitag 27.01.2023
Wo: Haus der Kulturen (Parade 12 , 23552 Lübeck)
holocaust-gedenktag-2023-hier-erfahren-sie-mehr
Wann: Sonntag 29.01.2023
14:00
Wo: AKZENT-Haus (Hüxstraße 83-85 , 23552 Lübeck)
theaterworkshop-mit-caglar-yigitogullari-auf-türkisch-4
Wann: Dienstag 31.01.2023
18:00
Wo: Haus der Kulturen (Parade 12 , 23552 Lübeck)
erinnerungsveranstaltung-an-felix-birchansky-mit-ausstellung
Wann: Mittwoch 01.02.2023
15:00
Wo: Haus der Kulturen (Parade 12 , 23552 Lübeck)
willkommenstreff-für-frauen-7

Holocaust-Gedenktag 2023

Das Konzentrationslager Auschwitz wurde am Morgen des 27. Januar 1945 durch die Rote Armee befreit. Über eine Million Menschen kamen in diesem Lager ums Leben. Insgesamt wurden sechs Millionen Jüdinnen und Juden in Konzentrationslagern, durch Erschießungskommandos, auf Todesmärschen und Tod durch Arbeit durch die Nazis ermordet. Der Gedenktag an die Opfer des Holocaust wurde im Jahr 2005 von den Vereinten Nationen eingeführt. "Wir alle in Deutschland, ob hier geboren oder nicht, tragen eine historische Verantwortung. Wir dürfen nicht vergessen, was für Verbrechen stattgefunden haben. Sonst laufen wir Gefahr, dass sich Auschwitz wiederholt", so Spyridon Aslanidis vom IKB-Vorstand und "Beauftragter gegen Antisemitismus" des FORUMS für Migrantinnen und Migranten in der Hansestadt Lübeck. Der Europarat war 2002 die treibende Kraft hinter der Einführung des Gedenktages. Noch länger, seit 1991, setzt sich die "Interkulturelle Begegnungsstätte" (IKB) für ein friedliches und interkulturelles Zusammenleben aller Menschen in Lübeck ein und pflegt eine lebendige Erinnerungskultur. "Wir arbeiten gegen Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung. Mit dem Haus der Kulturen und anderen Standorten der Interkulturellen Begegnungsstätte e.V. bieten wir interkulturellen Austausch und Begegnung an," hält Ilhan Isözen als HdK-Leiter fest, "damit die Menschen verschiedener Herkunft und Glaubensrichtungen zusammen kommen und sich kennenlernen, Vorurteile abbauen und einander besser verstehen. Es gibt keine Alternative zu: Solidarität, Gleichberechtigung und einem friedlichem Zusammenleben in einer weltoffenen Einwanderungsgesellschaft"

40 Tage 1001 Kraniche

40 Tage 1001 Kraniche
Eine alte japanische Legende besagt, dass ein Wunsch erfüllt wird, wenn man 1000 Papierkraniche faltet.
Ab Donnerstag, dem 12. Januar haben wir begonnen, dieser Legende folgend, 40 Tage lang Papierkraniche für die Freiheit und den Mut der Menschen aus dem Iran und der Ukraine zu sammeln und basteln.
Lasst uns gemeinsam ein Zeichen setzen. Unterstützen wir durch diese solidarische Aktion vom 12.01.2023 bis zum 22.02.2023 den Mut der Menschen in und aus der Ukraine und aus der Iran.
Die Sammelstelle für diese Aktion: Haus der Kulturen Parade 12, 23552 Lübeck
Außerdem, jeden Donnerstag während unseren Willkommenstreff‘s falten wir gemeinsam Papierkraniche, mit dem Wunsch, dass Frieden und Freiheit in der Ukraine und in Iran ist.
Termine dafür:

19.01.2023 um 16 Uhr
26.01.2023 um 16 Uhr
02.02.2023 um 16 Uhr
09.02.2023 um 16 Uhr
16.02.2023 um 16 Uhr
22.02.2023 um 16 Uhr
Ausstellungen ab 22. Februar
Haus der Kulturen
Lokman Kräutergarten am Dom
BAOBAB - Freundschaftspark

 
 
Informationen zur Koordinierung der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe in Lübeck
 
Hier finden Sie wichtige Informationen zur Koordinierung der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe in Lübeck
 
 

Folgen Sie uns und bleiben Sie auf dem Laufenden. Auf den Social-Media-Kanälen erwarten Sie aktuelle Informationen und Einblicke. Wir freuen uns auf Sie!