"Vom Winde verweht?" Bürgerbewegung zwischen Erfolg und Scheitern

Wann: Freitag 14.02.2020
19:00
Wo: Haus der Kulturen (Parade 12 , 23552 Lübeck)
“Ohne das mutige Engagement derer, die in Mahnwachen, Umwelt- und Friedensgruppen gegen das diktatorische SED Regime opponierten, wäre die friedliche Revolution in der DDR nicht möglich gewesen.Bei der ersten Volkskammerwahl 1990 bekam Bündnis 90, in dem sich verschiedene Gruppen aus der Bürgerrechtsbewegung wie „Neues Forum“, „Demokratie jetzt“ und andere zusammengeschlossen hatten, gerade mal 2,9 % der Stimmen.
 
Heiko Lietz, Theologe und Menschenrechtler, berichtet über seine Erfahrungen in der Bürgerrechts- und DDR – Friedensbewegung und was sich heute daraus lernen lässt. Nach der friedlichen Revolution engagierte er sich als Vertreter des „Neuen Forums“ am Zentralen Runden Tisch für eine grundlegende Demokratisierung der DDR – Gesellschaft.”
 
 
Eintritt frei, Spenden willkommen

 

Vortrag und Diskussion